Nachwuchs des Laager SV 03 - 3.ST - Gnoien (A)
Laager SV 03
  Startseite
  Aktuelles
  Der Spielplan
  Die Mannschaft
  Die Spielstätte
  Testspiele und Turniere
  Galerie
  Links
  Gästebuch
  D1-Jugend Archiv
  D2-Jugend Archiv
  E-Jugend Archiv
  E2-Jugend Archiv
  => E2 vs Muttis
  => 22.ST Bützow (A)
  => 21.ST Sanitz-Gr.Lüsewitz (H)
  => 20.ST Bölkow (A)
  => 16.ST - Tessin (H)
  => 19.ST Krakow (A)
  => 18.ST Lohmen (H)
  => 17.ST Schwaan (A)
  => 15.ST Thürkow (A)
  => 14.ST - Gnoien (H)
  => 13.ST Groß Wokern-Lalendorf (A)
  => 12.ST - GSC (H)
  => 11.ST - Bützow (H)
  => 8.ST - Krakow (H)
  => 10.ST Sanitz-Gr.Lüsewitz (A)
  => 9.ST - Bölkow (H)
  => 7.ST - Lohmen (A)
  => 6.ST - Schwaan (H)
  => 5.ST - Tessin (A)
  => 4.ST - Thürkow (H)
  => 3.ST - Gnoien (A)
  => 2.ST - Gr.WokernLalendorf (H)
  => 1.ST - GSC (A)
  => Test SV Teterow II
  => Test SV Pastow II
  => Turnier Bad Doberan
  => Turnier PSV Wismar
  => Turnier Sternchencup Outdoor
  => Turnier Brüel
  => Turnier Sternchencup
  => Turnier Nordost
  => Turnier SG Gr.Wokern-Lalendorf
  => Turnier Anker Wismar
  => Turnier des LSV
  F-Jugend Archiv
  G-Jugend Archiv

 

"Verschlafene erste Halbzeit kostet Punkte gegen Gnoien

Auch im zweiten Auswärtsspiel in Gnoien bleiben unsere E2-Junioren punktlos. In der ersten Hälfte war kaum etwas von den Laagern zu sehen. Nahezu alle Zweikämpfe wurden verloren und Laufbereitschaft war keine zu sehen. Gnoien hingegen trat als Mannschaft auf und und man sah, dass der Gastgeber hier das Spiel gewinnen wollte. So stand es schon nach 15 Minuten verdient 4:0. Durch eine taktische Umstellung der Mannschaft durch die Trainer konnte vorerst das muntere Tore schießen der Gnoiener gestoppt werden. Johanna Müller spielte nun hinter der Abwehr als Abräumer. So konnte die eigentliche Abwehr um Matteo Brosch weiter aufrücken und die Dribbelstarken Stürmer früher angreifen. Kam doch was durch, war nun der Weg zum Tor weiter. Johanna Müller konnte also noch den Sololauf unterbinden und die Abschlüsse der Gnoiener Stürmer gelangen nicht mehr im Strafraum. So konnten sich die Laager die letzten 10 Minuten ohne Gegentor in die Halbzeit retten.

Nach intensiver Halbzeitzansprache ging es weiter. Und sie schien zu wirken. Die Laager Spieler verstanden nun worum es ging und waren wie ausgewechselt. Vor allem Mombert Rusch zeigte seinen Mitspielern wie man es macht. In der Abwehr erkämpfte er sich viele Bälle und schaltete sofort auf Angriff um. Er verteilte geschickt die Bälle und lief sich danach frei um wieder angespielt zu werden. So konnte er auch die anderen Spieler mitreißen und es entwickelte sich endlich ein ansehnliches Fußballspiel, in dem auch Laage zu einigen Tormöglichkeiten kam. Mombert Rusch belohnte seinen Kampfgeist mit dem Anschlusstreffer zum 4:1 und wenig später wurde eine scharf getretene Ecke von Henning Dumke zum 4:2 abgefälscht. Tariner, Spieler, Muttis und Vatis schöpften nun wieder Hoffnung, da noch genug Zeit war um hier doch noch einen Punkt mitzunehmen. Doch das wäre auch zu schön gewesen. Denn nun startete Gnoien wieder eine Angriffswelle nach der anderen und stellte den alten Abstand wieder her. Schlimmer noch: sie legten sogar noch einen drauf und gingen mit 7:2 in Führung. Doch Laage gab sich nicht auf. Nach schöner Vorarbeit durch Paul Hinnerk Niemann erziehlte Nils Deffge das 7:3. Kurz darauf gab es die nächste große Chance, erneut gut vorbereitet durch Paul Hinnerk Niemann. Doch Nils Deffge scheiterte. Wieder durch eine Ecke war es dann Paul Hinnerk Niemann selbst, der mit einem wuchtigen Kopfball das 7:4 erzielte. Mit diesem Spielstand pfiff der Schiedsrichter dann die Partie ab.

Trainerstimme: "In der ersten Halbzeit war jeder Spieler der Laager Mannschaft ein Totalausfall, nur Johanna Müller konnte nach ihrer Einwechslung ihre Leistung abrufen. In der zweiten Halbzeit ging es erst richtig los. Vor allem Mombert Rusch, Henning Dumke und Paul Hinnerk Niemann machten viel Betrieb und beschäftigten den Gegner. Vor allem bei den Ecken und bei dem gewohnten Kombinationsspiel waren wir dann sehr gefährlich. Aber alles in Allem war eine gute Halbzeit viel zu wenig gegen die starken Gnoiener."

Für den LSV spielten: Paul Benjamin Krause - Dominic Froriep, Matteo Brosch, Mombert Rusch, Johanna Müller - Traver Kühner, Paul Hinnerk Niemann - Nils Deffge, Henning Dumke
Insgesamt waren schon 45699 Besucher hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
C-Junioren