Nachwuchs des Laager SV 03 - Turnier des LSV
Laager SV 03
  Startseite
  Aktuelles
  Der Spielplan
  Die Mannschaft
  Die Spielstätte
  Testspiele und Turniere
  Galerie
  Links
  Gästebuch
  D1-Jugend Archiv
  D2-Jugend Archiv
  E-Jugend Archiv
  E2-Jugend Archiv
  => E2 vs Muttis
  => 22.ST Bützow (A)
  => 21.ST Sanitz-Gr.Lüsewitz (H)
  => 20.ST Bölkow (A)
  => 16.ST - Tessin (H)
  => 19.ST Krakow (A)
  => 18.ST Lohmen (H)
  => 17.ST Schwaan (A)
  => 15.ST Thürkow (A)
  => 14.ST - Gnoien (H)
  => 13.ST Groß Wokern-Lalendorf (A)
  => 12.ST - GSC (H)
  => 11.ST - Bützow (H)
  => 8.ST - Krakow (H)
  => 10.ST Sanitz-Gr.Lüsewitz (A)
  => 9.ST - Bölkow (H)
  => 7.ST - Lohmen (A)
  => 6.ST - Schwaan (H)
  => 5.ST - Tessin (A)
  => 4.ST - Thürkow (H)
  => 3.ST - Gnoien (A)
  => 2.ST - Gr.WokernLalendorf (H)
  => 1.ST - GSC (A)
  => Test SV Teterow II
  => Test SV Pastow II
  => Turnier Bad Doberan
  => Turnier PSV Wismar
  => Turnier Sternchencup Outdoor
  => Turnier Brüel
  => Turnier Sternchencup
  => Turnier Nordost
  => Turnier SG Gr.Wokern-Lalendorf
  => Turnier Anker Wismar
  => Turnier des LSV
  F-Jugend Archiv
  G-Jugend Archiv

 

"
Toller 2. Platz beim eigenen E2-Turnier

9 Mannschaften folgten der Einladung des Laager SV 03 zum E2-Hallenturnier in den Recknitzhallen. In zwei Gruppen à 5 Teams und einer Spielzeit von 12 Minuten wurden zunächst die Halbfinalteilnehmer ausgespielt.

In der Gruppe A musste der LSV als erstes gegen den Ligakonkurrenten aus Tessin ran. Die kleinen Laager hatten schon nach wenigen Sekunden die erste gute Möglichkeit und bestimmten auch den weiteren Spielverlauf, ohne jedoch zu punkten. Es schien so, als gäbe es bei der Tessiner Abwehr kein Durchkommen und man müsste sich trotz der Überlegenheit mit einem Punkt zufrieden geben. Doch der eingewechselte Henning Dumke hatte etwas dagegen und konnte zwei Minuten vor Abpfiff und 10 Sekunden nach seiner Einwechslung das 1:0 erzielen.
Das Auftaktspiel konnte also knapp gewonnen werden und der nächste Gegner konnte kommen. Wieder war es ein bekannter Gegner, der erst einige Wochen zuvor im Ligabetrieb geschlagen werden konnte. Und auch in der Halle behielten die Laager die Oberhand gegen die Spielgemeinschaft aus Groß Wokern und Lalendorf. Zwar dauerte es sechs Minuten bis Matteo Brosch das 1:0 erzielte, dann ging es aber fast im Minutentakt weiter. Nils Deffge und Traver Kühner erhöhten auf 3:0. Das letzte Tor machten dann doch noch die Kicker der Spielgemeinschaft und so endete das Spiel mit 3:1.
Das nächste Spiel war dann wieder vom Ergebnis her knapper. Gegen den TSV Eintracht Sanitz/Groß Lüsewitz musste man sogar einem Rückstand hinterherlaufen. Bereits nach zwei Minuten führte der Gegner durch einen Weitschuss. Unser LSV ließ sich aber nicht verunsichern und antwortete bereits eine Minute später mit dem Ausgleich durch Matteo Brosch. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem das Glück auf Laager Seite stand. Durch ein Eigentor vier Minuten vor Schluß ging der LSV in Führung und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Endstand 2:1.
Ohne groß rechnen zu müssen wusste man, das man mit einem Sieg im nächsten Spiel als Gruppenerster das Halbfinale erreichen konnte. Dementsprechend motiviert ging man in das letzte Gruppenspiel gegen den weit angereisten SV Barth. Trotz guter Chancen und mehr Spielanteile dauerte es wieder die Hälfte der Spielzeit bis zum ersten Tor, doch am Ende ging man mit einem verdienten 3:0 Sieg vom Platz. Nils Deffge mit einem Doppelpack und Traver Kühner sorgten hier für die Tore.
Als Gruppensieger qualifizierte man sich für das Halbfinale und traf dort auf den SV Teterow 90 aus der Kreisliga. In der Gruppe B qualifizierte sich ebenfalls mit voller Punktzahl der Güstrower SC als Gruppenerster und traf im zweiten Halbfinalspiel auf den zweitplatzierten der Gruppe A. Dieser Platz war hart umkämpft und musste durch die Anzahl der erzielten Tore entschieden werden, da die Mannschaften hinter dem LSV jeweils 4 Punkte auf dem Konto hatten und drei der vier Teams eine Tordifferenz von -1 aufwiesen. Mit 5 geschossenen Toren war somit der Gegner des GSC die SG Groß Wokern/Lalendorf.
  Gruppe A Punkte Tore Diff.
1. Laager SV 03 12 9:2 7
2. SG Gr. Wokern/Lalendorf 4 5:6 -1
3. TSV Eintr. Sanitz/Gr.Lüsewitz 4 4:5 -1
4. TSV Einheit Tessin 4 2:3 -1
5. SV Barth 4 2:6 -4
  Gruppe B Punkte Tore Diff.
1. Güstrower SC 09 12 14:1 13
2. SV Teterow 90 7 9:5 4
3. Schwaaner Eintracht 7 5:3 2
4. SV Pastow 1 0:9 -9
5. SSV Satow 1 0:10 -10

Im Halbfinale setzten die Teterower den LSV massiv unter Druck und nun war die Abwehr des LSV gefragt, im Tor hatte Paul Benjamin Krause eine Menge zu tun und hielt seine Mannschaft im Spiel. Nach fünf gespielten Minuten dann plötzlich die Wende, als Laage einen der wenigen Konter gut zu Ende spielt und auch im Tor unterbringen kann. Paul Hinnerk Niemann behielt die Nerven und schob zur Führung ein. Danach waren gute Aktionen auf beiden Seiten zu sehen und es war spannend bis zum Schluß. Teterow schaffte es nicht sich durch unser Defensivbollwerk durchzusetzen. Im zweiten Halbfinale setzten sich die starken Güstrower souverän mit 4:0 durch. Im Spiel um Platz 3 gewann Teterow mit 2:0 gegen die Spielgemeinschaft Gr.Wokern/Lalendorf. Im Finale dagen war es wieder richtig spannend. Güstrow drückte auf den Führungstreffer und Laage wusste dies zu verhindern, ohne jedoch selber einen Angriff auf das Güstower Tor zu bringen. Doch auch die Güstrower bissen sich an unserer Abwehr die Zähne aus. Der Zusammenhalt der Mannschaft war ausschlagegbend für die guten Defensivleistungen: jeder kämpfte für den anderen, die Stürmer arbeiteten viel nach hinten und halfen mit und wenn jemandem die Puste ausging machte er Platz für einen frischen Spieler. So erkämpften sich die kleinen Laager nach den 12 gespielten Minuten ein 0:0 und die Entscheidung musste im 9-Meter schießen fallen. Hier waren dann die Güstrower abgeklärter und den Laagern war anzumerken, das nach den letzten beiden äußerst laufintensiven Spielen die Kraft fehlte. 2:0 hieß es dann für den GSC, doch die E2-Jugend des Laager SV kann mit dem Silberrang stolz auf sich sein.



 
1. Güstrower SC 09
2. Laager SV 03
3. SV Teterow 90
4. SG Groß Wokern/Lalendorf
5. Eintracht Schwaan
6. TSV Eintracht Sanitz Groß Lüsewitz
7. SV Pastow
8. TSV Einheit Tessin
9. SV Barth
10. SSV Satow

Besonders die Abwehrarbeit des LSV überzeugte bei diesem Turnier und vor Allem Johanna Müller wuchs über sich hinaus und ließ keinen Gegenspieler vorbei. Auch Dominic Froriep hatte ein gutes Abwehrverhalten und leitete immer wieder Angriffe ein. Angreifer Paul Hinnerk Niemann hatte in jedem Spiel ein gute Übersicht und bereitete viele Torchancen vor. Überhaupt liefen die Stürmer viel und erkämpften sich auch die Bälle von hinten und entlasteten somit die Abwehr besonders in den letzten beiden Spielen. Und auch die Wechselspieler müssen erwähnt werden: jederzeit konnte ohne Bedenken gewechselt werden, da es keinen Unterchied machte, welcher Spieler grad auf dem Platz stand. Jeder wusste was er zu tun hatte und jeder kämpfte sobald er auf dem Platz stand.


 
Für den LSV spielten: Paul Benjamin Krause - Dominic Froriep (MK), Johanna Müller, Mombert Rusch, Henning Dumke (1) - Matteo Brosch (2), Traver Kühner (2), Paul Hinnerk Niemann (1), Nils Deffge (3)

Insgesamt waren schon 45503 Besucher hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
C-Junioren